Coco Drink Natur Alnatura Beauty / Health

Kokoswasser ist ja derzeit in aller Munde. Stars wie Miranda Kerr oder Madonna trinken es täglich um ihren Mineralienhaushalt aufzufüllen, ihr Wohlbefinden zu verbessern und den Körper mit Antioxidantien aufzufüllen. Diese sind ja bekannt dafür freie Radikale abzuhalten und somit den natürlichen Alterungsprozess zu verlangsamen. Aber ist der ganze Hype überhaupt gerechtfertigt?  Oder ist das ganze nur wieder irgendeine Marketingstrategie um schnell viel Geld zu machen? Ich habe mich an das angebliche Wundermittel gewagt und überraschende Erfahrungen gemacht.

Früher hatte ich einzelne kleine trockene Stellen auf der Kopfhaut und am Kinn (ich weiß bis heute nicht woher die kamen). Das hat mich immer furchtbar gestört da es natürlich nicht sonderlich schön aussieht und wenn man dann auch noch versucht Make-Up über eine trockene Hautstelle zu schmieren…. naja, ihr könnt es euch bestimmt vorstellen. Es sah alles andere als toll aus. Cremes oder andere kosmetische Hilfsmittel haben alle nichts geholfen, weshalb ich dann schon fast anfing mich mit diesen doofen Stellen abzufinden. Im letzten Sommer hatte ich dann wieder das Glück meine Semesterferien bei meiner Tante in den USA zu verbringen. Als wir dann eines Tages, nach einem weiteren Großeinkauf bei Walmart, an der Kasse standen, blätterte ich wie gewöhnlich in einem der vielen Klatschblätter welche dort überall ausliegen. Dabei bin ich auf einen Artikel über Kokoswasser gestoßen. Darin stand hauptsächlich wie viele Mineralien enthalten sind, dass es fast fettfrei ist und wie gut sich das Kokoswasser, durch seinen zellgenerativen Effekt, auf die Haut auswirkt. Normalerweise lege ich solche Artikel geistig immer im Fach “ Geldmache“ ab. Es steht ja so viel Schwachsinn in den Zeitungen, wenn man das alles ausprobieren würde wäre man danach wahrschinlich pleite und todunglücklich weil die ganzen versprochenen Ergebnisse nicht eingetreten sind. Aber da ich sowieso auf Kokosnuss stehe und das Kokoswasser dann doch nicht so besonders teuer war, dachte ich mir ich probiere das doch mal. Also habe ich mir ein paar Packungen des Kokoswassers gegönnt und siehe da, das schmeckt ja echt gut! Nicht wie die Kokosmilch die man für thailändische Gerichte benutzt. Nicht so süß und vor allem nicht so fettig. Nach der positiven ersten Erfahrung kaufte ich beim nächsten Einkauf gleich noch mehr und nach ca. 2 Wochen merkte ich dass die trockenen Stellen nach und nach verschwanden. Nach einigen Recherchen im Internet lag es wohl tatsächlich am Kokoswassser das sich der Zustand meiner Haut endlich besserte. Außerdem fühlte ich mich im allgemeinen viel frischer und meine Kopfschmerzen, die ich leider bis dahin leider des öfteren hatte, traten nach ca. 1 Woche nicht mehr auf.Das war für mich Grund genug das Kokoswasser auch in Deutschland weiterhin zu kaufen. Diese trockenen Stellen und meine Kopfschmerzen haben mich ewig begleitet ich hätte nie geglaubt das so ein bisschen Wasser aus der grünen Kokosnuss diese elendigen Probleme endlich beseitigt.

In Amerika habe ich mir immer das ZICO Kokoswasser gekauft. Da es das bei uns in Stuttgart aber nicht gibt, kaufe ich mir seitdem das Kokoswasser von Alnatura.

2014-08-01 07.38.04

Ich trinke täglich eine von diesen 330 ml Packungen und meine trockenen Stellen sind nie wieder zurückgekommen. Pro Packung zahlt ihr bei dm und Alnatura 1,75 €. Auf den Monat sind das knapp über 50 € und für mich als Studentin sehr viel Geld. Aber das es so positive Auswirkungen auf meine Haut und mein allgemeines Wohlbefinden hat spare ich lieber ein bisschen an Klamotten damit ich mir das leisten kann. Es gibt auch noch ein anderes sehr leckeres Kokoswasser und zwar das „Real Coconut Water“. Das ist leider noch teurer als das von Alnatura weshalb ich mir das fast nie gönnen kann 🙁 Das gibt es nämlich auch mit kleinen leckeren Kokosstückchen und ist gerade im Sommer ganz toll. Wenn ihr es mal ausprobieren wollt hier gehts zu Online Shop. Zu empfehlen ist es auf jeden Fall.

Für mich hat das Kokoswasser auf alle Fälle kleine Wunder vollbracht und ich hoffe dass es vielen anderen auch so geht und sie so tolle Erfahrungen machen können.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Kokoswasser gemacht? Wenn ja, auch so positive oder habt ihr gar nichts gemerkt? Über eure Kommentare würde ich mich freuen 🙂


Comments

  1. Ich mag auch Kokoswasser. Aber nichts geht über den Saft einer frischen Kokosnuss, die zum Glück bereits in einigen Restaurants (zumindest in Berlin ;-)) angeboten wird.

    • Das gibt es bei uns leider noch nicht 🙁 Aber ich weiß was du meinst. Als ich vor ein paar Jahren in Mexico war, haben die das auch am Strand verkauft. So lecker! Ich hoffe dass Stuttgart auch bald so weit ist wie Berlin, und man das endlich in Restaurants zum Essen dazu bekommt. Welches ist dein liebstes Kokoswasser dass es zum kaufen gibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.