Spaghetti mit Brokkoli-Nuss-Creme prettyhappyvegan Food

Hallo meine Lieben 🙂

Ich hoffe ihr hattet alle tolle Weihnachten und ein super Silvester. Auch ich habe mich über die Feiertage mehr oder weniger ins Koma gegessen, da es dieses Jahr einfach so tolle Sachen gab. Zu Weihnachten gab es z.B. Breznknödel, Cranberry-Apfel-Chutney, Mango-Kokos-Creme, Avocadosalat mit Orangen, Walnussplätzchen…eben eine ganze Menge. Die Tage danach wurden von Resteessen und Familienbesuchen beherrscht und an Silvester gab es dann schließlich das große Finale mit veganem Raclette und selbstgemachter Roter Grütze. Bei Gelegenheit werde ich auch mal diese Rezepte alle hier veröffentlichen.

Jetzt aber erstmal zum heutigen Rezept. Da wir nach der großen Fresserei über die Feiertage mal wieder etwas gesünderes und grüneres essen wollten, fiel die heutige Wahl auf Brokkoli. Am besten in einer leckeren cremigen Version und am liebsten auch noch mit Nudeln. Gesagt, getan. Heraus kam diese leckere Brokkoli-Nuss-Creme die sich mit den Spaghetti zu einem ganz wundervollen, cremigen Gericht verbunden hat. Durch den Amaranth haben wir dann gleich noch ein Superfood hineingeschmuggelt um das deftige und nicht gerade gesunde Essen der vergangenen Tage auszugleichen. 😉

Für 2 Personen

  • 250g Spaghetti
  • 250g TK-Brokkoliröschen
  • 2 TL gehackter Knoblauch
  • 1 1/2 EL Mandelmus
  • 1 EL Cashewmus
  • 1/2 TL Gemüsebrühenpulver
  • 2 EL gepoppter Amaranth
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Wasser

Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest kochen. Brokkoliröschen in einem Topf und etwas Wasser (so dass der Boden des Topfes mit Wasser bedeckt ist) auf mitllerer Hitze auftauen. Sobald der Brokkoli aufgetaut ist den Knoblauch und das Gemüsebrühenpulver dazu geben und gut umrühren. Nach ca. 1 Minute das Mandel- und Cashewmus in den Topf geben und mit dem Brokkoli vermischen. Ca. 4 Minuten köcheln lassen bis das Mus flüssig geworden ist und sich gut mit dem Brokkoli vermischt hat. Jetzt vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Pürierstab zu einer Creme pürieren. Falls es zu dickflüssig ist, einfach mit etwas Wasser verdünnen. Zum Schluss den Amaranth unter die Creme heben und mit den Spaghetti servieren.

Einer relativ einfache Möglichkeit dieses tolle grüne Gemüse und den sehr gesunden Amaranth zusammen mit Pasta zu genießen. Lasst mich wissen ob es euch geschmeckt hat. 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.