Schoko-Erdnuss-Hafer-Cookies prettyhappyvegan Food

Gestern war bei uns mal wieder ein typischer September Regentag. Da kuschelt man sich am liebsten mit etwas Leckerem ins Bett und schaut sich einen Film an. Diese Kekse eignen sich ganz besonders für solche Tage. Ok diese Kekse sind wirklich dekadent und auch nicht gerade das was man täglich zum Frühstück essen sollte. Doch hin und wieder muss man sich eben was richtig Tolles gönnen und nicht auf die Kalorien schauen. Seit meinem ersten Aufenthalt in den USA wo meine Tante mir damals zum Frühstück Muffins mit Erdnussbutter gegeben hat, bin ich ein Fan dieser leckeren Nussbutter. Früher habe ich auch liebend gerne die Reese’s Peanut Butter Cups gegessen. Da diese aber, seit ich Veganer bin, nicht mehr zu meinem Speiseplan gehören, wurde ich mal wieder kreativ und überlegte mir dieses tolle Rezept. Wie gesagt, durch den hohen Zucker- und Fettgehalt sollte man sie wirklich nicht zur täglichen Routine machen. Dennoch denke ich dass sie immer noch um Längen besser und gesünder sind, als der Chemie-Quatsch den sie im Supermarkt verkaufen. Und wenn man das im Kopf behält, ist das schlechte Gewissen dann auch nicht mehr so groß 😉

Für 20 Cookies

250 Gramm Erdnussbutter

½ TL Vanillepulver

250 Gramm Haferflocken

125 Gramm Dinkelmehl

1 TL Wasser

250 Gramm Rohrzucker

¾ TL Backpulver

½ TL Salz

125 ml Hafermilch

50 Gramm vegane Schokochips

 

Alle Zutaten in einer großen Schüssel ordentlich vermischen. Dann mit 2 Löffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Fladen formen.

Schoko-Erdnuss-Hafer-Cookies

Diese dann bei 180 Grad 12-15 Minuten backen. Nach der Backzeit die Cookies vom Blech auf einen Teller legen und noch 20 Minuten aushärten lassen. Mit einer leckeren heißen Schokolade genießen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.