Amazingy Einkauf Beauty / Produktrezensionen

Hallihallo meine Lieben 🙂

Ich muss mich wohl erst einmal entschuldigen, dass ich seit einem ganzen Monat nicht mehr dazu gekommen bin zu schreiben. Es ist unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Durch mein Praxissemester, die Vorbereitung für meine Prüfung welche ich dieses Semester freiwillig schreibe und die ganzen Hochzeitsvorbereitungen (es sind nur noch 5 Monate 🙂 🙂 🙂 ) ist mir einfach so unglaublich viel Zeit verloren gegangen. An manchen Tagen bin ich nur noch wie ein Geist durch die langen Bürogänge bei Bosch gewandert und wusste überhaupt nicht mehr wo mir der Kopf steht. Doch so langsam ist wieder Land in Sicht und ich habe endlich wieder Zeit um zu schreiben (worüber ich mich sehr, sehr freue 🙂 ).

Für eines hatte ich aber natürlich trotz dem ganzen Stress Zeit: Online Shopping! Gibt es etwas entspannenderes als abends, nach einem langen Arbeitstag, im Bett durch das Internet zu surfen und sich schöne Sachen nach Hause zu bestellen? Für mich ist das schon fast so entspannend wie ein schöne Runde Yoga. Ganz besonders seitdem wir uns bei einer Packstation angemeldet haben und in Zukunft nicht mehr von den nervigen Öffnungszeiten und endlosen Schlangen der DHL Filialen betroffen sind.

Amazingy, sowieso eine meiner absoluten Lieblingsseiten, ließ mich auch an diesem Abend mit der großen Auswahl an Kosmetika nicht im Stich.

Mit folgenden Produkten habe ich mein Körbchen gefüllt:

  • Rahua Shampoo Original
  • Rahua Conditioner
  • Coconut and Mint Body Wash von Eco by Sonya
  • Organic Winter Skin Feuchtigkeitspflege mit Selbstbräuner von Eco by Sonya

An dieser Stelle erst einmal wieder an ganz großes Lob an das Team von Amazingy. Die Lieferung kommt immer schnell und pünktlich, es gibt ganz tolle Pröbchen dazu und eine persönliche Note erhält die Lieferung durch die handgeschriebene Karte. Auch als mein Pumpspender kaputt war (und dann aus unerklärlichen Gründen auf einmal doch funktionierte), stand mir das Amazingy Team mit schnellen Antworten und dem Angebot mir umsonst einen neuen Spender zu schicken stets zur Seite. Vielen lieben Dank dafür!

1. Rahua Shampoo und Conditioner

Rahua ShampooRahua Conditioner

Ich muss zugeben, dass ich mit dieser Haarpflege Serie schon eine ganz schön lange Zeit geliebäugelt habe. Der hohe Preis hatte mich aber trotz der vielen positiven Erfahrungen anderer Blogger stets davon abgehalten. Da ich durch mein Praxissemester nun aber mehr Geld zur Verfügung habe, hatte ich mich kurzerhand entschieden es doch einfach mal auszuprobieren. Vor allem bekommt man dadurch nicht nur schöne Haare, sondern hat auch noch die Möglichkeit traditionelle Stämme im Amazonas zu unterstützen. Die stellen nämlich laut der Herstellerseite das legendäre Rahua Öl her. Grund genug der ganzen Sache mal eine Chance zu geben. Also ab unter die Dusche und rauf auf den Kopf. Erster Eindruck? Na ja, es geht. Der Geruch ist ganz gut aber es schäumt nicht wirklich. Muss wohl daran liegen, dass das Shampoo zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Ich habe mir nichts weiter draus gemacht, habe meine Haare ausgespült und die Spülung in meinen Längen verteilt. Die Spülung von Rahua ist um einiges dickflüssiger als normale Spülungen und lässt sich auch gut als Haarmaske oder PreWash Kur verwenden. Also lasst euch davon nicht irritieren. Ich wäre nur vorsichtig, wenn ihr die Spülung auf die Ansätze geben wollt. Da sie sehr reichhaltig ist besteht die Gefahr, dass der Ansatz schnell nachfettet oder sogar schon nach dem Föhnen leicht ölig ist. Da also lieber etwas zurückhaltender sein.

Nach der ersten Anwendung kam bei mir erstmal die Ernüchterung. Die Haare waren stumpf, irgendwie klebrig und ziemlich störrisch. Von wegen glänzendes, seidiges Haar. Da ich aber so viel dafür bezahlt hatte wollte ich nicht aufgeben und habe es weiter täglich verwendet. Und siehe da, nach ca. einer Woche mit einem Bad Hair Day nach dem anderen, gewöhnten sich meine Haare so langsam an die neuen Produkte und mittlerweile sind sie glänzend und seidig. Solltet ihr euch diese Serie also kaufen dann wundert euch nicht. Es kann sein, dass ihr die erste Woche mit einem Wischmop auf dem Kopf herumlaufen müsst. Lohnen tut es sich aber auf alle Fälle!

Fazit

Mit einem stolzen Preis von 31,50 € pro Flasche ist diese Haarpflege Serie ganz sicher kein Schnäppchen. Dennoch sollte man beachten, dass sie keinerlei Sulfate, Silikone oder andere synthetische Stoffe enthält, es zu 100% sein Versprechen hält und man zusätzlich noch die Chance hat Farmer im Amazonas zu unterstützen. Es gibt sicherlich andere gute Shampoos die weitaus billiger sind, aber da meine Haare so schön sind wie noch nie und ich mit meinem Kauf auch noch einen guten Zweck unterstützen kann werde ich auf jeden Fall bei Rahua bleiben.

Rahua Shampoo und Conditioner – jeweils 31,50 € über amazingy.com

2. Eco by Sonya – Body Wash und selbstbräunende Feuchtigkeitspflege

BodyWash WinterSkin

Ich gehöre im allgemeinen zu den Menschen die Probleme lieber vorbeugen als sie erst dann zu behandeln wenn sie da sind. Im Winter dick einpacken um eine Erkältung zu vermeiden, lieber in die Zahnprophylaxe investieren als irgendwann Löcher zu haben und in diesem Fall, lieber zu giftfreiem Selbstbräuner greifen statt sich in der prallen Sonne Falten und krebserregenden Sonnenbrand zu holen.

Giftfreier Selbstbräuner –  allein das war schon eine ziemliche Herausforderung, jetzt sollte er aber auch noch vegan und natürlich sein und vor allem nicht so schrecklich riechen. Diejenigen unter euch die sich schon einmal mit Selbstbräuner eingelassen haben, wissen ganz sicher wovon ich rede. Man schleppt diesen komischen Geruch den ganzen Tag mit sich rum, alle Klamotten und sogar die ganze Bettwäsche stinken danach und der eigene Mann wendet sich abends mit den Worten ab: „Geh bitte duschen, das Zeug riecht wiederlich“. Wenn man dann noch ganz großes Pech hat, sieht man aus wie eine gescheckte Karotte, bekommt von den chemischen Inhaltsstoffen Ausschlag und darf sich so eine ganze Woche der Öffentlichkeit präsentieren. Been there, done that. Wirklich alles andere als eine tolle Erfahrung.

Ich hatte also wirklich große Hoffnungen was den Selbstbräuner von Eco by Sonya angeht. Das gute Stück kommt aus Australien, ist natürlich vegan, hat eine Organic Zertifizierung und ist laut Hersteller absolut giftfrei. Damit die schöne Bräune auch lange hält habe ich mir aus der gleichen Serie auch noch das Duschgel mit Minze und Kokosnussöl gegönnt. Ich bin schon seit Jahren ein Fan von Kokonussöl und meiner Meinung nach gibt es nichts erfrischenderes als Minze in einem Duschgel. Das Duschgel ist außerdem seifenfrei und trägt dazu bei die Bräune lange aufrecht zu erhalten.

Als erstes probierte ich das Duschgel in Kombination mit meinem Luffa Schwamm aus. Auch dieses natürliche Produkt schäumt nicht ganz so viel wie seine chemischen Verwandten, lässt sich aber trotzdem gut verteilen und duftet richtig erfrischend und lecker nach Minze. Die wichtige Fragen die sich bei mir immer stellen: Juckt es, brennt es, bekomme ich eine Allergie? Diese kann ich dieses Mal mit einem ganz großen NEIN beantworten. Ich hatte keinerlei allergische Reaktion auf das Duschgel und fühlte mich, als ich aus der Dusche stieg, glücklich und erfrischt. Ein ganz großer Pluspunkt ist die wirklich intensive feuchtigkeitsspendene Wirkung des Duschgels. Im Gegensatz zu anderen trocknet es die Haut nicht aus, sondern hinterlässt sie wirklich ganz weich und hydriert. Wenn es wirklich sehr heiß ist kann man abends auch mal gut auf die Bodylotion verzichten. Doch in diesem Fall wollte ich natürlich gleich den neuen Selbstbräuner ausprobieren.

Wie bereits oben erwähnt funktionierte der Pumpspender leider nicht, weshalb ich die Flasche aufdrehte und dann nunmal alles „manuell“ aus der Flasche bekommen musste. Der erste Eindruck von der Konsistenz und dem Duft war schonmal sehr gut. Der Selbstbräuner zieht sehr schnell ein, ist nicht zu flüssig und duftet tatsächlich überhaupt nicht giftig sondern sogar etwas nach Rosen. Ich konnte mich nach dem Eincremen auch sofort wieder anziehen, ohne das sich der Selbstbräuner auf meiner Kleidung verteilt hat. Auch hier stellte sich nun wieder die Frage: Allergie? Doch auch hier wieder ein voller Erfolg. Keinerlei allergische Reaktion festzustellen und innerhalb von wenigen Stunden entwickelte sich auf meiner Haut eine schöne und warme Bräune, ganz ohne Streifen. Man beachte in diesem Fall aber auch dass es sich hier um eine Body Lotion mit Selbsbräuner und nicht um ein reines Selbstbräuner Produkt handelt. Über die Tage intensivierte sich diese Bräune noch weiter und auch im Gesicht klappte die Anwendung ganz wunderbar. Und noch als kleiner Tipp wie man braune Handflächen und weiße Handrücken vermeidet: Einfach nach dem Eincremen die Hände waschen, eine kleine Menge der Lotion auf ein Wattepad geben und damit die Handrücken eincremen. Klappt bei mir immer ganz hervorragend. 😉

Fazit

Die Produkte von Eco by Sonya haben mich auf ganzer Linie überzeugt. Die giftfreien Inhaltsstoffe, die angenehmen Düfte und die Ergiebigkeit der Produkte, machen diese für mich zu einem absoluten Must-Have. Gerade Personen welche mit den handelsüblichen Selbstbräunern Probleme haben, oder Bedenken haben diese zu benutzen, sind mit diesen Produkten gut aufgehoben. Sie haben ebenfalls einen stolzen Preis, doch der niedrige Verbrauch und die Tatsache dass man seinen Körper nicht vergiftet, machen das meiner Meinung nach wieder gut.

Coconut and Mint Body Wash von Eco by Sonya – 24,95€

Winter Skin Feuchtigkeitspflege von Eco by Sonya – 36,95€

beides über amazingy.com

Habt ihr bereits Erfahrungen mit einem dieser Produkte gemacht? Wenn ja, wie fandet ihr sie? Ich würde mich freuen eure Meinung zu hören. <3

Merken


Comments

  1. Saved as a favorite, I like your site!

  2. Great!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.